forex trading logo

Suchen

Anmeldung



Home News Die Fitnesskur für den Autofrühling
Die Fitnesskur für den Autofrühling Drucken

 


Kfz-Innung gibt Tipps für das „Frühlingserwachen“ des Autos

Nun hat sich „Väterchen Frost“ nach dem langen und sehr schneereichen Winter doch verabschiedet. Eis, Schnee und Streugut haben Automobile und Fahrer auf harte Proben gestellt. Ein gründlicher Check des Fahrzeuges hilft jetzt für einen gelungenen Start in die warme Jahreszeit. 

 

 Wer jetzt auf Nummer sicher gehen möchte, dass an seinem Fahrzeug keine Schäden sind, vereinbart am besten einen Termin im Kfz-Meisterbetrieb. „Fachgerechte Autopflege heißt auch Werterhalt“, erklärt ein Sprecher der Kfz-Innung.

 

 Die Vorbereitung des Fahrzeugs auf den Auto-Frühling beginnt beim Reifenwechsel. Winterreifen im Sommer verursachen nicht nur lautere Fahrgeräusche, sondern auch einen höheren Kraftstoffverbrauch. Zudem besitzen Sommerreifen bei den frühlingshaften Temperaturen die besseren Fahreigenschaften – auch bei Nässe. Die härteren Lamellen der Sommerreifen sorgen nämlich für kürzere Bremswege und den optimalen Grip. Gesetzlich sind 1,6 Millimeter Mindestprofil Vorschrift, aus Sicherheitsgründen sollten es jedoch mindestens vier Millimeter sein.

 

Pflege durch Meisterhand
Grundsätzlich gehört die Überprüfung aller sicherheitsrelevanten Teile ausschließlich in die Hände von Fachleuten. Beim Check stellen sie  Defekte fest, die an Bremsen, elektrischen Leitungen, Lenksegmenten, Achsschenkeln und Gummimanschetten auftreten können. Auf dem Prüfstand steht auch die Batterie. Hier entfernt der Fachmann den Rost an den Polen und testet die Säuredichte. Er misst den Stand des Motoröls und der Kupplungsflüssigkeit, nimmt bei Bedarf einen Motoröl- und Ölfilterwechsel vor. Tonnen von Streusalz auf den winterlichen Straßen sorgen für Verkehrssicherheit. Jetzt entfernt der Fachmann Salzreste von den Bremsscheiben. Denn nur so können Autofahrer sich auf die volle Bremskraft verlassen.

 

 Die Stoßdämpfer sollten auf Wirkung und Ölverlust geprüft werden. Nur einwandfrei funktionierende Stoßdämpfer sorgen für Komfort und Sicherheit. Und das heißt: Der Bremsweg verlängert sich nicht, der Wagen hält in Kurven sicher die Spur und die elektronischen Komponenten ABS und ESP funktionieren optimal.

 

Sehen und Gesehenwerden  
Es folgt ein prüfender Blick auf die Scheibenwischer. Sind die Gummi durch Frost brüchig, müssen diese für eine klare Sicht erneuert werden. Auch die Beleuchtungsanlage gehört dazu.Um langfristig Kurzschlüsse an den elektrischen Leitungen zu vermeiden, kann eine Motorwäsche mit einem Dampfstrahler lohnenswert sein. Der Sprecher der Innung rät, für diese Arbeit einen Kfz-Meisterbetrieb zu beauftragen. Denn durch den scharfen Strahl können Dichtungen und Leitungen Schaden nehmen. Fachleute decken die sensiblen Teile gut gegen das Spritzwasser ab.

 

 Zum Frühjahrscheck rollt das Auto auch auf die Hebebühne. Für die Kfz-Experten die Möglichkeit, die versteckten Spuren des Winters am Unterboden des Autos festzustellen. Unter anderem wird dabei der Auspuff unter die Lupe genommen. Risse und Löcher, die durch die eisige Kälte entstehen können, werden dann geschweißt. Dem Rost keine Chance Anschließend wird der Wagen noch durch eine gründliche Wagenwäsche fit für die erste Fahrt durch den Frühling. Um Roststellen vorzubeugen und Split- und Steinschläge aufzuspüren, unterziehen Autofahrer die Karosserie am besten einer genauen Inspektion.

 

Auf Hochglanz poliert 
Besondere Sorgfalt gilt dabei dem Lack: Um auch kleinste Schäden rechtzeitig zu entdecken, bevor daraus eine teure Teillackierung wird, ist das Polieren oder Versiegeln des Lacks im Frühling Pflicht. Dabei werden auch kleine Lackabsplitterungen entdeckt, die oft mit einem Lackstift ausgebessert werden können. Doch auch wenn nur die farbige Deckschicht des Lacks beschädigt ist, kann an dieser Stelle Wasser unter die schützende Lackschicht eindringen. Dann lässt der Rost nicht mehr allzu lange auf sich warten. Bei diesen Lackschäden empfiehlt sich die Reparatur in einem Kfz-Meisterbetrieb. Jede auch noch so gut gemeinte "Heimarbeit" würde schon nach kurzer Zeit zum erneuten Rostbefall führen.

 

Übrigens: Viele Kfz-Meisterbetriebe bieten die kompletten Frühlings-Checks zu günstigen Festpreisen an. Ist alles gründlich geprüft, kann der Auto-Frühling unbeschwert beginnen.(Quelle Pro Motor)


 
 

          Banner Azubi-Kampagne           Logo Kfz-Gewerbe